Indoor-Cycling-Event 2019

Pure Party im Vital

Höchstleistung beim Indoor Cycling und eine
740 Euro Spende für die Tafel

Bad Münder.
Dance Hall steht dran, Party herrscht drinnen.

Doch trotz Musik, Lichtshow im Dunkeln und Feierlaune wird im Kursraum des Fitnessstudios Vital keineswegs getanzt gerade. Es ist ein Indoor-Cycling-Event, das die Spiegel beschlagen lässt und die 35 schwitzenden Teilnehmer Endorphine ausschütten lässt. Reichlich davon, denn sie lächeln, während sie in die Pedale treten, immer weiter. Mal schneller, mal etwas langsamer, schwergängig, leichtgängig, je nach Überschrift der Stunde. Das ganze Event dauert von 15 bis 19 Uhr. Die meisten sind von Anfang bis Ende dabei.

„Jeder Trainer stellt seine Musik und seine Tour selbst zusammen“, sagt Silke Menke, Studioleiterin in dem Münderschen Fitness- und Wellness Club mit noch duschnassen Haaren. Die Teilnehmer nehmen alles mit. Bekommen nach jeder Obst- und Snackpause einen frischen, hochmotivierten Vorradler. In einer Stunde sogar zwei. Für diesen Spaß sind manche sogar aus Hannover, Barsinghausen oder Barntrup gekommen. Frühzeitig, um die besten Plätze zu reservieren. Denn was heute im Vital Premiere hat, gibt es nicht so oft. „Wir stehen drauf uns zu quälen“, scherzt einer. „Das macht unglaublich Spaß“, sagt eine andere. Für den Moment ist Muskelkater noch in weitere Ferne. Zu aufgeputscht die Stimmung. Zu schön der nahezu gleiche Schwung, in dem alle in die Pedale treten. Jeden zieht es mit, auch wenn die Räder selbst sich keinen Zentimeter fortbewegen.

Hinter der Indoor Cycling-Party steckt ein enormer Aufwand. „Wir haben einen 7,5 Tonnen Laster und einen Sprinter geliehen, um Zusatzräder herzuholen, dazu kommen und Licht- und Tonanlage. „Ohne die Unterstützung von Getränke Moss und anderen lokalen Partnern wie Rewe hätte das heute so nicht geklappt“, sagt Silke Menke vorne an der Rezeption. Aus dem Kursraum hinten schallen neben Beats und Hitzewellen zwischendurch fröhliche Rufe. Vor allem, als Trainer Gunnar Stürwald verkündet, dass der Gesamtgewinn der Veranstaltung an die Tafel Bad Münder geht. 740 Euro Gewinn sind zusammengekommen. Die Trainer sind dankbar am Ende; es war ein außergewöhnlicher Tag. „Nach vier Stunden Sport in so glückliche Gesichter zu schauen und sich selber gut zu fühlen, ist toll“, sagt „Partylöwe“ Stürwald. „Das mit allen Partnern gestemmt zu haben, hebt die ganze Studioatmosphäre“, zieht Silke Menke ihr persönliches Fazit. Ein Klacks dagegen, dass 25 Räder später noch verladen werden. „Wir sind trainiert, oder?“

Wir sagen DANKE und freuen uns auf 2020, Euer Vital-Team

 

 

 

Wird geladen
×